Fröhner Wald - für Mensch und Natur e.V.
Fröhner Wald - für Mensch und Natur e.V.

Unsere Forderungen zum Schutz von Natur, Mensch

und Eigentum

 

 

  • Wir fordern, dass Windenergieanlagen ausschließlich auf Freiflächen errichtet und betrieben werden - eine Waldrodung lehnen wir grundsätzlich ab.

 

  • Der Fröhner Wald muss als einzigartiges Naherholungsparadies und als CO2-Speicher in seiner jetzigen Form erhalten bleiben.

 

  • Wir fordern desweiteren, dass der Fröhner Wald als Lärmschutzwall gegen den Autobahnlärm der A1 erhalten bleiben muss.

 

  • Wir fordern, dass die Gesundheit und das Wohlergehen des Menschen durch gesundheitlich unbedenkliche Mindestabstände zwischen Windrädern und Wohnbebauungen gewahrt wird.

 

  • Wir fordern über die durch den Bundesgesetzgeber verabschiedete Länderöffnungsklausel die Schaffung von landesgesetzlichen Reglungen bezüglich der Mindestabstände zwischen WEA und Wohnbebauungen im Saarland.

 

  • Wir fordern in diesem Zusammenhang auch den korrigierenden Eingriff in bereits genehmigte Flächennutzungspläne. Das entsprechende Bundesgesetz sieht ausdrücklich keinen Bestandsschutz vor!

 

  • Wir fordern die Umsetzung der sogenannten 10H-Regel (d.h. Mindestabstand = 10fache WEA-Höhe = hier 2.000 m) nach dem Vorbild von Bayern und Sachsen. Saarländer dürfen nicht einmal mehr zu Bürgern zweiter Klasse gemacht werden!

 

  • Wir fordern die Erstellung von neutralen (und nicht gekauften!) Gutachten bezüglich Umweltverträglichkeit, Schattenwurf sowie Brandschutz durch Sachverständige, die von unabhängigen Stellen beauftragt werden.

 

  • Wir fordern ein ebenso unabhängiges Lärmschutz-Gutachten über die Gesamtlärmbelastung im Ortsteil Holz sowie gegebenenfalls - im Falle der Realsierung der WEA - eine messtechnische Überprüfung im laufenden Betrieb. Sollte es hierbei zu Überschreitungen der erlaubten Werte von 35 dB(A) nachts in "reinen Wohngebieten" kommen, so werden wir ohne wenn und aber ein sofortiges Abschalten der Anlagen einfordern - und dies notfalls auch über den Rechtsweg einklagen.

 

  • Wir fordern ein konsequentes Vorgehen gegen die hemmunngslose Selbstbedienung und die geplante Bereicherung einzelner EEG-Subventionsjäger zu Lasten vieler!

 

  • Wir verlangen die selbstverständliche Einhaltung des Artikel 2,14 GG - offensichtlich ist den Verantwortlichen in ihrem Umsetzungswahn die Kenntnis der Grundrechte der Bürger gemäß des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland abhanden gekommen!

 

  • Wir fordern die Politik auf, überhastete und unausgegorene Entscheidungen zu hinterfragen und zu korrigieren - wir sind für die Energiewende, aber bitte mit Sinn und Verstand und ohne übereiferten und hirnlosen Aktionismus!

 

 

Aktuelle Mitgliederzahl des Fröhner Wald e.V.:

       609

Bankverbindung

Kontoinhaber: Fröhner Wald - für Mensch und Natur e.V.

Sparkasse Saarbrücken
IBAN:DE71 5905 0101 0067 0690 05

BIC: SAKSDE55XXX

 

Wir freuen uns über jede Zuwendung zur Unterstützung unserer Aktivitäten.

Wir tun was!

www.ornitho.de

Kontakt

Bei Fragen und Anregungen

kontaktieren Sie uns bitte unter info@froehnerwald.de oder über unsere Kontaktseite. Wir werden Ihnen schnellstmöglich antworten.

Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren!

 

Bertolt Brecht

"Gut gemeint" ist das Gegenteil von "gut".

 

Bertolt Brecht

Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverare.

 

Irren ist menschlich, doch im Irrtum zu verharren ist ein Zeichen von Dummheit.

 

Cicero, Philippica 12,2

Haben wir eine größere Aufgabe, als die Schöpfung zu bewahren und damit die Nach- welt zu schützen? Ich kenne keine.

 

Richard von Weizsäcker

Zuerst ignorieren sie Dich, dann lachen sie über Dich, dann bekämpfen sie Dich und dann gewinnst Du.

 

Mahatma Gandhi

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fröhner Wald - für Mensch und Natur e.V.